Als Pärchen, alleine oder mit Freunden? Wichtige Fragen, wenn es ums Reisen geht!

Zunächst mag man glauben, dass der erste Schritt für den ersehnten Osterurlaub darin besteht, beim „Chef“ die erforderlichen Urlaubstage zu beantragen, aber die grundlegende Frage entsteht eigentlich an folgender Stelle: Wie will man reisen – als Pärchen, alleine oder mit Freunden?

Das Reisen alleine ist ein Erlebnis, das immer mehr Anhänger findet, aber es gibt auch Reisende, die glauben, dass nichts über ein paar erholsame Tage zusammen mit Freunden geht. Und dann gibt es natürlich die Liebespaare, für die der Urlaub nur als Pärchen denkbar ist.

Was tut man aber, wenn man sich unter allen diesen Möglichkeiten nicht klar entscheiden kann? Bei Trips & Hotels haben wir unter 3 Reisezielen in Spanien jeweils eins für diese Arten des Reisens ausgewählt.  Damit soll natürlich nicht das letzte Wort gesprochen sein (denn jeder hat seinen eigenen Geschmack), aber wir möchten damit zumindest den ganz Unentschlossenen behilflich sein.

Eine Reise mit Freunden nach Madrid

Die spanische Hauptstadt ist weltweit berühmt und gehört zu den Reisezielen, die sich an alle Arten des Reisens und natürlich auch an alle Arten der Reisenden anpassen.

Madrid ist eine Stadt, die man mit Freunden besuchen sollte. Und warum sollte man diesen Genuss nicht mit dem Besuch eines der zahlreichen Musicals oder Theaterstücke beginnen? Oder gibt es etwas Schöneres, als ein Kartoffelomelett bei handwerklich gebrautem Bier zu genießen?

Da die Stadt ziemlich groß ist und man sie vollständig auskosten möchte, sollte man sich für ein zentral gelegenes Hotel entscheiden. Das könnte das Gran Vía Madrid Hotel sein, da man dort ganz in der Nähe von berühmten und empfehlenswerten Sehenswürdigkeiten wie Puerta del Sol, Retiro Park, Gran Vía oder Plaza Mayor Platz ist.

Wie lautet das Reiseziel? Teneriffa für Pärchen

Wir von Trips & Hotels lieben die Brise des Atlantiks – und zwar einfach nur, weil sie herrlich, anders, erfrischend und ausgesprochen romantisch (sogar romantischer als das türkisblaue Wasser des Mittelmeers) ist! Die Wellen des Atlantiks sind dunkelblau und voller Leidenschaft, sodass feststeht: Für eine Reise als Pärchen geht nichts über die Kanarische Insel Teneriffa.

Hier sollte man ein Hotel im Süden Teneriffas für den Osterurlaub als Pärchen suchen. Dort findet man Entspannung, kanarische Magie, Abende mit dem Aroma des Meeres und eine Kultur, die (zumindest uns) komplett begeistert.

Als Single auf die Insel Ibiza

Wenn es um ein spanisches Reiseziel geht, das für Alleinreisende rundum perfekt ist, dann ist es zweifellos Ibiza.

Ibiza hat mit ihrem Hippiestil und ihrer offenen Einstellung für mutige Reisende, die sich trauen, die Welt mit der alleinigen Begleitung ihres Rucksacks zu erkunden, verborgene Schätze zu bieten, bei denen sich auch ein Single wie zuhause und im Kreise der Familie fühlt. Und das Beste daran? Man sollte ein Hotel in Santa Eulalia auf Ibiza wählen und die Insel von dort aus eingehend erkunden.

Reiseziele für Familien auf der Suche nach der Wintersonne

Für viele unter uns lautet das ideale Programm für die letzten Dezemberwochenenden „Sofa, Kuscheldecke, Weihnachtsgebäck und Glühwein“, aber es gibt auch viele andere, die im Weihnachtsmonat am liebsten verreisen und Reiseziele aufsuchen, die etwas ganz anderes bieten, als das, was uns zuhause erwartet.

Weiterhin ist es an diesen Tagen üblich, dass man eine Reise mit Freunden macht, aber die wärmeren Gegenden Spaniens sind auch für Familienreisen sehr einladend. Reiseziele wie die Balearen oder die Kanarischen Inseln sind besonders reizend, wenn die Temperaturen fallen und alternative Weihnachtsfeiern gewünscht sind. Wie lautet hier unsere Empfehlung? Ibiza, Lanzarote und die immer bezaubernde Insel Teneriffa.
Eine Reise auf die Pityusen
Die Insel Ibiza ist traditionell eine Sommerinsel, aber auch im Winter strahlt sie herrlich, wenn man die Bäder am Strand durch Wanderungen oder andere lustige Sportarten ersetzen kann. Anders ausgedrückt: Wer die größte der Pityusen für diese Wintermonate wählt, trifft es immer richtig – insbesondere, wenn man die Sonne und die Ruhe der Balearen mit der Familie genießen möchte.
Neben den zahlreichen Wassersportarten (im Winter ist der Segelsport besonders gefragt) und den Wanderrouten für die ganze Familie, lockt die Insel auch mit ihrer Nähe zu einem weiteren Naturschatz der Balearen: Formentera! Hier kann man einen beeindruckenden Ausflug an einen nahezu magischen Ort der spanischen Geografie machen.

Wo sollte man auf Ibiza übernachten? Es gibt zwar zahlreiche Hotels für Familien, aber unsere Empfehlung ist das Olé Galeón Ibiza Hotel.

Mit der Familie auf Lanzarote und Teneriffa
Lanzarote und Teneriffa gehören zu den Inseln der Kanaren, die die besten Programme für reiselustige Familien bieten. Einerseits ist Lanzarote ideal, wenn es darum geht, einzigartige Stätten (wie das César Manrique Geburtshaus) oder Anlagen zu entdecken, auf denen man Tausende verschiedene Kakteen aus aller Welt sehen kann.
Selbst wenn der Aufstieg auf Timanfaya auf Lanzarote beeindruckt, ist er nicht mit dem auf den Teide zu vergleichen. Dieses vulkanische Schmuckstück Spaniens bietet einen der schönsten und beeindruckendsten Ausflüge für Familien. Was ist das Beste an diesen beiden Reisezielen? Ihr Klima mit Temperaturen, die über 24 Grad liegen. Tatsächlich – das gilt auch für diese Jahreszeit!
Wo kann man auf Lanzarote und Teneriffa übernachten? Diesen Monat empfehlen wir Ihnen aufgrund ihrer Qualität und den zahlreichen Serviceleistungen das Olé Olivina Lanzarote und das Olé Tropical Tenerife Hotel.

Die Kanaren – das Land des ewigen Frühlings: Teneriffa

Auf den Kanaren herrscht der ewige Sommer – und das Leben spielt sich in einem permanenten Frühlingszustand ab. Und dann immer der Strand – und dazu Terrassen, Sonne, Sport im Freien, überraschende Natur, Kunst, Kultur und Tradition. Eine Mischung aus unendlichem Glücksgefühl, das perfekt dosiert wird und das einzigartige Gefühl der Entspannung und des innerlichen Friedens erweckt.

Der Inselgruppe als historisches Urlaubsziel für Sonne und Strand ist es gelungen, ihre Seele, d. h. ihre Essenz, zu bewahren. Es gibt natürlich Gebiete, die vollständig von den großen Reiseveranstaltern eingenommen wurden. Andere Orte, Regionen und vollständige Inseln zeigen aber immer noch ihr eigenes, natürliches und wahres Bild. Und genau das bewegt uns dazu, immer wieder dorthin zurückzukehren.

Eine Reise auf die Kanaren bedeutet, dass man sie rechtzeitig vorplanen sollte. Jede Insel ist eine komplett unterschiedliche Welt mit unterschiedlichen Erlebnissen, sodass man sie entsprechend der jeweiligen Vorstellung von seinem Urlaub auswählen sollte.

Santa Cruz, Tenerife

Santa Cruz, Tenerife

Teneriffa – die große Hauptstadt

Obwohl sie diesen Titel mit Gran Canaria teilt, ist Teneriffa die meistbesuchte und berühmteste aller Kanarischen Inseln. Hotelgebiete wie Costa Adeje, wo man einige der besten Resorts auf Teneriffa finden kann, bestehen neben kleinen traditionellen Dörfern, die ihren bodenständigen und ungezähmten Eindruck bewahrt haben. Ihre Vulkanlandschaften und der alles überblickende Teide-Berg ergänzen die beeindruckenden Strände, die vom kristallklaren Atlantik umspült werden. Es ist ein Reiseziel für Sportler wie auch für lustige Urlaube mit Freunden, Familien und Pärchen. Ihr Slogan könnte wie folgt lauten: Von allem für Alle.

Santa Cruz ist die Großstadt der Insel, in der man fast alles und somit auch den besonderen Charme der kleinen Dörfer Teneriffas finden kann. Santa Cruz bewahrt in ihrer Essenz die Ruhe und den Lebensrhythmus, der kaum mit anderen Städten und auch nicht mit vergleichbaren touristischen Städten vergleichbar ist. Hier geht alles langsam vor sich, alles spielt sich mit einem Lächeln und dem lieblichen Akzent ihrer Einwohner ab. Museen, Auditorien und Theater liegen über die einzelnen Winkel der Stadt verstreut und bilden auf diese Art kulturelle Routen für jeden Geschmack. Das Meer ist immer präsent und dringt in die Architektur und Form der Hauptstadt ein. Außerhalb der Stadt entstehen beeindruckende Strände wie Las Teresitas, der trotz der Tatsache, ein städtischer Strand zu sein, sich perfekt zum Baden anbietet und nicht zu sehr überlaufen ist.

Die Dörfer im Inland auf Teneriffa bieten herrliche Wanderrouten mit gutem Essen, bodenständigen Weinen, Sehenswürdigkeiten und interessantem lokalem Kulturgut. Teilt man sich deren Besichtigung in einzelne Ausflüge auf, kann man eine Reise mit sehr unterschiedlichen Erlebnissen und für jeden Geschmack planen.

Die Küste kennzeichnet sich durch das Wachstum der Fremdenverkehrsbranche. Die Südküste ist am stärksten erschlossen und dort wiederum ragt Costa Adeje hervor, da sich hier der qualitativ höchste Fremdenverkehr mit den exklusivsten Hotels und den vollständigsten Serviceleistungen konzentriert. Hier liegen den Besuchern gutes Essen, Unterhaltung und die besten Strände zu Füssen, damit sie sie nach Belieben, bequem und in einem angenehmen Ambiente – sowie in aller Ruhe und auf sichere Art – genießen können.

Empfehlungen für die Unterbringung auf Teneriffa:

5 Sterne

Grand Hotel Mencey (Santa Cruz de Tenerife)

Grand Hotel El Mirador (Costa Adeje –nur Erwachsene)

Grand Hotel Salomé (Costa Adeje – gehörtzueinem größeren All-inclusive-Komplex)

 

4 Sterne

Olé Tropical Tenerife (Playa de Troya – Costa Adeje – für Familien)

Bouganville Playa (Costa Adeje)

Sol Parque San Antonio (Las Arenas)