Die Mercedes Benz – Fashion Week Madrid steht vor der Tür

Der September ist tatsächlich nicht nur der Monat des Schul- und Herbstanfangs. Viele derjenigen, die in den Hauptsommermonaten arbeiten mussten, wählen diesen Monat für ihren wohlverdienten Urlaub. Der September ist aber auch der Monat, der viele einmalige und ersehnte internationale Termine mit sich bringt. Wie lautet der herausragende unter diesen Terminen? Die Mercedes Benz – Fashion Week Madrid, d. h. die wichtigste Modeveranstaltung in Spanien und eine der relevantesten weltweit.

Sie findet vom 15. bis zum 19. September auf dem Messegelände von Madrid (IFEMA) statt. An diesen Tagen kann man beste spanische Mode bewährter Designer (wie des Mallorquiners Pablo Erroz oder des ganz berühmten Juan Duyos) und auch die junger spanischer Talente im Samsung Ego Showroom im Cyberspace sehen.

Was kann man sehen und wie?

Auf der Mercedes Benz – Fashion Week Madrid lernt man nicht nur die Kreationen der besten spanischen Designer kennen, sondern erfährt außerdem die Trends, die man für die nächste Frühling- /Sommersaison 2018 für den eigenen Kleiderschrank vorsehen muss.

Zu diesem Zweck bietet dieser Anlass verschiedene Plattformen und Orte, damit die bei den Modeschauen anwesenden Modefreunde (und auch die nicht anwesenden) an allem teilnehmen können, was diese 66. Ausgabe zu bieten hat.

So können die Fans der Modewelt alle Kollektionen dank der Liveübertragungen in den Social Media des Events verfolgen und sogar über Twitter und Facebook mit den schon berühmten Live und Periscope mit den Designern sprechen.

Madrid Fashion Week

Ein Hotel auf dem Niveau der Haute Couture

Die Mercedes Benz – Fashion Week Madrid verleiht der spanischen Hauptstadt während der vier Laufstegtage besonderen Glamour.

Im Trips & Hotel Blog möchten wir Ihnen diesen Monat kein Hotel in der Gegend des IFEMA-Messegeländes, sondern mitten in Madrid empfehlen. In den folgenden Hotels finden Sie alles, was Sie begehren, und können sich wie wahre „Celebrities“ fühlen: Petit Palace Embassy Serrano Hotel, Petit Palace Art Gallery Hotel und das Petit Palace President Castellana Hotel.

Im Mai füllt sich Madrid mit Ausstellungen!

Bevor jemand die entsprechende Frage stellt, kommen wir der Antwort zuvor: Nein, Museen sind nicht nur für den Winter gedacht! An Reisezielen wie Madrid sind die Ausstellungen in den wichtigsten Museen jetzt nicht nur ausgesprochen interessant, sondern ihre Anzahl und Qualität erhöht sich sogar. Diese Ausstellungen kann man z. B. bei einem Blitzbesuch mit „kulturellem Einschlag“ besichtigen.

Gefällt Ihnen unser Vorschlag, und können Sie sich einen Kurzbesuch in der spanischen Hauptstadt vorstellen, bei dem Sie weltweit berühmte Kunstwerke besichtigen? Trips & Hotels informiert Sie über die Ausstellungen, die Sie bei Ihrer nächsten Reise nach Madrid nicht versäumen dürfen. Schreiben Sie mit:

Museo Nacional Centro de Arte Reina Sofía

Dieses Museum ist nicht nur eines unserer Lieblingsmuseen (wegen seiner Form und seines Inhalts), sondern auch eine der Kunststätten, die im Mai besonders aufblüht. Das Ausstellungsprogramm geht bis Oktober und unter den Pflichtausstellungen sind folgende zu empfehlen:

  • „A place for the body“ von Franz Erhard Walther: Diese Ausstellung ist bis September zu sehen.

  • Art et Liberté. Bruch, Krieg und Surrealismus in Ägypten (1938-1948): diese Ausstellung geht am 28. Mai zu Ende.

  • Erbarmen und Schrecken bei Picasso. Der Weg zu Guernica: Sie ist bis September zu besichtigen.

Thyssen Museum

Neben den permanenten Ausstellungen im Prado Nationalmuseum (die wir Ihnen wegen ihrer Qualität empfehlen), sind in der nächsten Saison herausragende Ausstellungen im Thyssen Museum zu empfehlen: Wir möchten darunter Folgende hervorheben:

  • Meisterwerke aus Budapest: Von der Renaissance bis zur Avantgarde: Bis zum 28. Mai geöffnet.

  • Übersee: Fontana, Kuitca, Seeber, Tessi. Sie kann bis zum 21. Mai besichtigt werden.

Wo sollte man in Madrid übernachten?

Bei einer kulturellen Reise in die spanische Hauptstadt ist die Lage – neben den Serviceleistungen – eines guten Hotels ausschlaggebend. Das Hotel soll gute Erholung bieten und Serviceleistungen, beste Extras und natürlich auch beste Gastronomie bieten.

Der Trips & Hotels Blog empfiehlt Ihnen im Mai für kulturelle Reisen nach Madrid drei herausragende Hotels der Petit Palace Hotels Hotelkette. Warum sollte man die Entspannung nicht in schönen Boutique-Hotels genießen, die mitten in der Stadt liegen? Schreiben Sie mit: Petit Palace Chueca Hotel, Petit Palace Triball Hotel und Petit Palace Ópera Hotel.

Als Pärchen, alleine oder mit Freunden? Wichtige Fragen, wenn es ums Reisen geht!

Zunächst mag man glauben, dass der erste Schritt für den ersehnten Osterurlaub darin besteht, beim „Chef“ die erforderlichen Urlaubstage zu beantragen, aber die grundlegende Frage entsteht eigentlich an folgender Stelle: Wie will man reisen – als Pärchen, alleine oder mit Freunden?

Das Reisen alleine ist ein Erlebnis, das immer mehr Anhänger findet, aber es gibt auch Reisende, die glauben, dass nichts über ein paar erholsame Tage zusammen mit Freunden geht. Und dann gibt es natürlich die Liebespaare, für die der Urlaub nur als Pärchen denkbar ist.

Was tut man aber, wenn man sich unter allen diesen Möglichkeiten nicht klar entscheiden kann? Bei Trips & Hotels haben wir unter 3 Reisezielen in Spanien jeweils eins für diese Arten des Reisens ausgewählt.  Damit soll natürlich nicht das letzte Wort gesprochen sein (denn jeder hat seinen eigenen Geschmack), aber wir möchten damit zumindest den ganz Unentschlossenen behilflich sein.

Eine Reise mit Freunden nach Madrid

Die spanische Hauptstadt ist weltweit berühmt und gehört zu den Reisezielen, die sich an alle Arten des Reisens und natürlich auch an alle Arten der Reisenden anpassen.

Madrid ist eine Stadt, die man mit Freunden besuchen sollte. Und warum sollte man diesen Genuss nicht mit dem Besuch eines der zahlreichen Musicals oder Theaterstücke beginnen? Oder gibt es etwas Schöneres, als ein Kartoffelomelett bei handwerklich gebrautem Bier zu genießen?

Da die Stadt ziemlich groß ist und man sie vollständig auskosten möchte, sollte man sich für ein zentral gelegenes Hotel entscheiden. Das könnte das Gran Vía Madrid Hotel sein, da man dort ganz in der Nähe von berühmten und empfehlenswerten Sehenswürdigkeiten wie Puerta del Sol, Retiro Park, Gran Vía oder Plaza Mayor Platz ist.

Wie lautet das Reiseziel? Teneriffa für Pärchen

Wir von Trips & Hotels lieben die Brise des Atlantiks – und zwar einfach nur, weil sie herrlich, anders, erfrischend und ausgesprochen romantisch (sogar romantischer als das türkisblaue Wasser des Mittelmeers) ist! Die Wellen des Atlantiks sind dunkelblau und voller Leidenschaft, sodass feststeht: Für eine Reise als Pärchen geht nichts über die Kanarische Insel Teneriffa.

Hier sollte man ein Hotel im Süden Teneriffas für den Osterurlaub als Pärchen suchen. Dort findet man Entspannung, kanarische Magie, Abende mit dem Aroma des Meeres und eine Kultur, die (zumindest uns) komplett begeistert.

Als Single auf die Insel Ibiza

Wenn es um ein spanisches Reiseziel geht, das für Alleinreisende rundum perfekt ist, dann ist es zweifellos Ibiza.

Ibiza hat mit ihrem Hippiestil und ihrer offenen Einstellung für mutige Reisende, die sich trauen, die Welt mit der alleinigen Begleitung ihres Rucksacks zu erkunden, verborgene Schätze zu bieten, bei denen sich auch ein Single wie zuhause und im Kreise der Familie fühlt. Und das Beste daran? Man sollte ein Hotel in Santa Eulalia auf Ibiza wählen und die Insel von dort aus eingehend erkunden.

Das perfekte Programm für Sankt Valentin: Ein Abstecher in ein Boutique-Hotel

Es kommt nicht so sehr darauf an, wie man romantisch man ist – aber aus irgendeinem Grund hat man am 14. Februar plötzlich den Bedarf, den / die Partner /in mit etwas Schönem, Romantischem und Originellem zu überraschen! Eine Aufmerksamkeit, um dem Lebensgefährten / der Lebensgefährtin zu zeigen, was man für ihn oder für sie empfindet.

Sankt Valentin steht vor der Tür und jetzt geht es darum, ein gutes Geschenk für beide zu finden. Für uns ist die Wahl in diesem Monat ganz klar: Wir wäre es damit, einen Aufenthalt in einem Boutique-Hotel mit einer Blitzreise an eines der spanischen Reiseziele zu schenken, das immer Überraschungen bietet? In diesem Monat neigen wir zu drei Stars unter den Sternen: Madrid, Sevilla und die immer schöne Stadt Barcelona.

Sevilla – immer authentisch und romantisch

Wenige spanische Städte sind so romantisch wie Sevilla, die Hauptstadt der Region Andalusien. Zauberhafte Winkel, einzigartige Kultur und bezaubernder Charakter – aus diesem Grund ist diese Stadt das ideale Reiseziel für einen einzigartigen und höchst romantischen Valentinstag.

Unter den zahlreichen Sehenswürdigkeiten ist das Santa Cruz Stadtviertel mit seiner Schönheit und Kunst besonders hervorzuheben. In diesem Viertel stehen einige der romantischsten Boutique-Hotels der Stadt, wie das Petit Palace Canalejas Hotel.

Madrid für zwei

Die spanische Hauptstadt Madrid ist mit ihrem Unterhaltungsangebot, ihrer Geschichte und Kultur eines unserer weiteren für Sankt Valentin empfohlenen Reiseziele.

In dieser Stadt stehen so schöne Hotels wie das Petit Palace Triball Hotel. Von dort aus kann man herrliche Spaziergänge (durch den Retiro Park oder auf dem Gran Vía Boulevard) machen und in erstklassigen Restaurants zu Abend essen, während man „Ich liebe Dich“ sagt und sich kleine Geschenke macht.

Sankt Valentin mit Mittelmeergeschmack

Hand in Hand am Barceloneta Strand entlang spazieren, die schönen Winkel im Barrio Gótico besichtigen, die Geheimnisse im Parque Güell erkunden oder das herrliche Montjuic entdecken – das alles sind Programme, die auf einer Reise nach Barcelona immer gut ankommen. Und dieses Reiseziel wird noch romantischer, wenn man ein Hotel wie das Petit Palace Barcelona wählt.

Unser Ziel: Weihnachten auf dem Gran Vía Boulevard in Madrid

Egal ob man sich mehr oder weniger weihnachtlich fühlt – es gibt wenige Gefühle, die so bezaubernd und geheimnisvoll wie die Weihnachtsstimmung sind. Dieses Fest berührt uns alle und alle haben (jeder auf seine Art) daran teil. Zusammen mit Glöckchen, Geschenken und guten Wünschen richtet sich Weihnachten bei uns und auf den wichtigsten Straßen, Alleen und Plätzen unserer Städte – wenn sie sich von heute auf morgen mit Lichtern und Sternen füllen – ein.

Es gibt zwar viele Städte in Spanien, die zu dieser Jahreszeit schön strahlen, aber Madrid hebt sich als besonders vielfältig, beeindruckend und „stylish“ hervor. Madrid ist groß, authentisch und avantgardistisch – die Straßen sind geschmückt, es riecht nach heißer Schokolade mit „Churros“ und die Stadt lädt wie ein großes Schaufenster des guten weihnachtlichen Geschmacks alle Neugierigen zu einer Entdeckungsreise ein.

Obwohl alle Winkel, Gassen und Plätze in Madrid von der Weihnachtsstimmung angesteckt werden, so ist es doch der Gran Vía Boulevard, der mit seinem Stil herausragt und einzigartige Spaziergänge auf der Suche nach originellen Geschenken für diese Feiertage bietet. Anders ausgedrückt: In Madrid spielt sich Weihnachten auf dem Gran Vía Boulevard ab!

IBEROSTAR Las Letras Gran Via Madrid

IBEROSTAR Las Letras Gran Via Madrid

Die beste Beleuchtung der Stadt

Für die Madrider wie auch für alle, die die Hauptstadt als weihnachtliches Reiseziel gewählt haben, ist der Gran Vía Boulevard der „place to be“, wie das Rockefeller-Center in New York oder die Tuilerien in Paris. An diesem Ort konzentriert sich die weihnachtliche Stimmung und eine wahre Show aus Farben, Weihnachtsliedern usw. dringt magisch und beeindruckend in alle Winkel und in jede Gasse ein.

Man kann dieses Viertel natürlich zu jeder Tageszeit besuchen, aber am besten sollte man es gegen Abend (gegen sechs Uhr abends) tun, um selbst zu sehen, warum die Weihnachtsbeleuchtung an diesem Ort so berühmt ist.

Geschenke für alle

Auf dem Gran Vía Boulevard findet man einfach alles für alle – und deshalb kommen auch alle zum Einkaufen hierher. Es gibt traditionelle Läden (die Fächer, Ledergeldbörsen und Holzpfeifen verkaufen) sowie große Einkaufszentren bekannter Marken wie H&M, Zara oder Primark. Der Gran Vía Boulevard ist der Ort, um zu sehen und gesehen zu werden, zum Einkaufen und Spazierengehen und auch, wo man lokale Delikatessen (wie Kartoffelomelette oder „Huevos rotos“) probieren sollte.

Wo sollte man in Madrid übernachten?

Für alle, die Madrid lieben, sind die Hotels in dieser Gegend zu empfehlen, da sich hier die Hauptaktivität an Weihnachten abspielt. Es gibt wirklich gute Hotels und wir entscheiden uns heute für die Angebote im Las Letras Gran Vía Hotel, ein Hotel mit viel Stil, das aufgrund seiner Lage berühmt ist und eines der besten Restaurants auf dem Gran Vía Boulevard in Madrid besitzt.

In der Nähe der wichtigsten Sehenswürdigkeiten der Stadt und mit Serviceleistungen für jeden Wunsch (Fitnessräume, kostenlose Internetverbindung und sogar Bibliothek), bietet das IBEROSTAR Las Letras Gran Vía Hotel herrliche Aussicht auf den Hauptboulevard Madrids.

Das traditionelle Madrid mit natürlichem Zauber

Madrid ist von Natur aus authentisch und traditionell historisch. Die Hauptstadt quillt über von Stilen und Kultur und besitzt viele Gebiete, in denen die Zeit stehen geblieben zu sein scheint. Hierbei handelt es sich um Orte, die durch und durch Madrid sind und lokale Essenz bieten und damit zahlreiche Reisende anlocken.

Vielen Reisende beschränken sich auf die touristischen Routen der spanischen Hauptstadt (wie Retiro Park, Plaza Mayor Platz oder Gran Vía Boulevard), aber Madrid ist bedeutend mehr als ein Museum, ein großer Boulevard oder ein Unterhaltungsangebot. Wie kann man die authentische und traditionelle Seite der spanischen Hauptstadt entdecken? Ganz einfach: Indem man die alternativen Besichtigungen des wahren Madrids wählt, wo noch der Zauber alter Zeiten hängen geblieben ist.

Chamberí, Madrid

Chamberí, Madrid

Bummel durch die Gassen in Chamberí

Ein Teil der Madrider Essenz befindet sich in Chamberí – einem Stadtviertel, in dem noch ein Hauch Vergangenheit zu spüren ist und wo man trotzdem an der Gegenwart teilhaben kann. Chamberí gehört mit seinen Schmiedeeisenbalkonen, den engen Gassen und der Stille, die man an keinen anderen Orten in Madrid finden kann, zu den einzigartigen und mythischen Gebieten der Stadt. Hier kann man Einrichtungen wie den Galileo Galilei Saal, das Luchanas Theater oder den Olavide Platz mit seinen zahlreichen Tapas-Bars und Bieren finden.

Literarisches Madrid

Wie es sich für eine Hauptstadt gehört, war, ist und wird Madrid auch der Wohnort der berühmtesten Schriftsteller der Stadt sein. Schriftsteller wie Cervantes (der seine letzten Lebensjahre in Madrid verbrachte), Calderón de la Barca oder Quevedo, fanden in der Stadt eine übernatürliche Inspiration und einen einzigartigen Ort, um ihr literarisches Talent auszuleben. Wie lautet das perfekte Programm? Man sollte einige dieser Orte besuchen, die Teil dieses Nachlasses sind – wie die Prado Straße oder den Santa Ana Platz.

Wo sollte man in Madrid übernachten?

Wie man es von einer Großstadt erwarten kann, besitzt Madrid, die spanische Hauptstadt, ein riesiges Hotelangebot für jeden Geschmack und für alle Gästetypen (Ledige, Pärchen, Freundesgruppe, Touristen auf der Reise mit Tieren usw.). Da die Wahl schwerfallen kann, sollte man dem Vorrang geben, was wirklich interessiert – nämlich Serviceleistungen, Lage oder Preis.

Wer eine gute Lage mit charmanten Hotels sucht, sollte sich für Hotels wie die

Petit Palace Triball, Petit Palace Alcala Torre oder Petit Palace Arturo Soria Hotels entscheiden. Diese drei Hotels bieten zahlreiche Serviceleistungen in der Madrider Altstadt.

Urbane Reisende erobern die spanischen Großstädte

Urbane Abstecher als Reiseoption sind in den vergangenen Jahren unter zahlreichen einheimischen Touristen immer beliebter geworden. Die Krise und die Unmöglichkeit, viel in einen Urlaub investieren zu können, haben zwar den Wunsch nach Entdeckung neuer Orte nicht eingeschränkt, aber dazu geführt, dass man sich nähere und erschwinglichere Ziele hauptsächlich auf dem Festland aussucht. Die Transportmittel sind in diesem Fall Billigflüge, Zug oder Privatwagen.

An Reisezielen wie Madrid, Barcelona, Salamanca, Cádiz oder Bilbao haben sich die Hotels mit sporadisch Reisenden gefüllt, die ein urbanes, kulturelles, gastronomisches und unterhaltsames Erlebnis auf Kurzreisen (2 bis 4 Tage) suchen. Diese urbanen Touristen suchen Qualität zu günstigen Preisen. Da sich ihre Aufenthaltsdauer im Vergleich zu Strandreisezielen reduziert, entscheiden sie sich normalerweise für Hotels mit zusätzlichen Serviceleistungen – auch wenn diese etwas teurer sind -, um sich nicht nur ausruhen sondern auch den Ort und jede Minute in der Stadt maximal auskosten zu können.

Die häufigste Nachfrage besteht nach Hotels im Zentrum von Madrid mit gastronomischen Angeboten oder Ermäßigungen für Veranstaltungen; Hotels mit Charme in Barcelona, wo Sie Platz, Design und Modernität (und natürlich auch Jugendstil) erwarten. Neben diesen beiden berühmten Großstädten sind aber auch weitere Alternativen gefragt: Hier sind Hotels in der Altstadt von Sevilla oder Hotels in Salamanca mitten auf dem Plaza Mayor Platz die beliebtesten. Man sollte sie frühzeitig buchen, wenn man ein gutes Hotel zu guten Preisen sucht.

Ein Abstecher für ein paar Tage in eine beliebige Stadt in Spanien ist jetzt modern. Viele urbane Reisende planen schon mehrere Reisen im Laufe des Jahres und nutzen dafür besondere Events wie Kino-, Theater- oder Musikfestivals, Konzerte internationaler Bands, erstklassige Sportveranstaltungen usw. Das Kultur- und Freizeitprogramm am Reiseziel ist zweifellos einer ihrer Hauptgründe für die Reise. Es müssen aber nicht unbedingt konkrete Events sein – auch eigene Erlebnisse und traditionelle Anlässe in jeder Stadt regen dazu an: Der sonntägliche Wermut in Madrid während des Flohmarkts, das Universitätsambiente in Salamanca, Nächte in Granada, Flamencoshows in Sevilla, das Guggenheimmuseum in Bilbao…

In diesem Sinne müssen alle Anstrengungen seitens der Behörden wie auch der Privatinitiative gemeinsam darauf ausgerichtet werden, Produkte und Erlebnisse zu schaffen, die ein Reiseziel nicht für einen Besuch aufwerten, sondern die Reisenden dazu zu bewegen, zurückzukehren, um die Stadt immer wieder aus einer anderen Perspektive entdecken zu können. Bisher ist das nur sehr wenigen gelungen, aber zugegebenerweise haben viele spanische Großstädte interessante Projekte vorgelegt. Einige davon wie z. B. in Bilbao haben sofortige Wirkungen gezeigt. Die Stadt gilt dank ihrer Gastronomie und als Zentrum für zeitgenössische Kunst als Bezugspunkt für urbanen Tourismus im Norden Spaniens. Dazu trägt auch ihre neue Auslegung der für die Stadt charakteristischen Ría, der Impuls des Natur- und Abenteuertourismus oder der Einsatz auf Massenevents wie das BBK Live Musikfestival bei. In diesem Jahr sind schon alle Hotels im Zentrum von Bilbao, Campingplätze und Appartements an diesen Tagen ausgebucht.

Ein Blick auf die hinsichtlich Fremdenverkehr fortgeschrittene Stadt Palma de Mallorca zeigt, dass die Hauptstadt der Balearen – trotz finanzieller Probleme der lokalen Verwaltung in den vergangenen Jahren – ihr Angebot hat verbessern können. Sie hat auf die Altstadt gesetzt und Stadtviertel in der Nähe der Stadtmitte, die bisher vom Fremdenverkehr abgelegen waren, neu belebt. Es wurde auch ein interessanteres lokales Kulturprogramm erstellt, das für den spanischen und ausländischen Markt offen steht, indem traditionelle Feste gefördert und qualitativ hochwertige Events unterstützt wurden. Die Palma 365 Idee hat sich bewährt und man hofft, dass sie mit neuen Initiativen in dieser Richtung konsolidiert wird, denn sie dient dazu, ein seit Jahrzehnten zu sehr auf Sonne und Strand ausgerichtetes Reiseziel saisonunabhängiger zu machen.

Die Hotelbranche hat sich auch in diesem Sinne bemüht, und das nicht nur in der Hauptstadt der Balearen. Im Zentrum von Palma wie auch in den meisten spanischen Städten mit einem gewissen touristischen Werdegang sind zahlreiche hochwertige Hotels entstanden. Das ist bei den Hotels in Sevilla der Fall: Hier hat man auf die Kombination neuer Technologien mit traditionellen und grundlegenden Elementen der städtischen Kultur gesetzt. Es wurden auch Hotels für Geschäftsreisen in berühmten Gebieten der Stadt geschaffen und neue Geschäftszweige für das gesamte Publikum geschaffen – wie z. B. die Hotelrestaurants, in denen man einen Tisch reservieren kann, ohne im Hotel untergebracht zu sein.

Hotel Palladium

Hotel Palladium

Das ist bei den neuen Hotels im Zentrum von Madrid schon seit einigen Jahren der Fall. Zu den Berühmtesten darunter gehören das Malevich Restaurant im Art Gallery Hotel, das El Foro Bar-Restaurant im Lealtad Plaza Hotel– mit besonderem Service für Firmenessen -, das El Invernadero Restaurant im Embassy Serrano Hotel oder das Restaurant im Las Letras Hotel mitten auf dem Gran Vía Boulevard unter Leitung des Chefkochs Paco Morales.

Die Hotels der Catalonia Hotels Hotelkette in Barcelona haben ein ähnliches System eingeführt, bei dem insbesondere das Barcelona Plaza Hotel hervorzuheben ist. Die meisten zeigen einen klaren Trend in Richtung lokaler und mediterraner Gerichte, ohne jedoch auf Optionen für jeden Geschmack und sogar auf besondere Artikel für Diäten oder Unverträglichkeiten zu verzichten. In diesem Fall empfehlen wir, vor der Buchung immer direkt im konkreten Hotel nachzufragen.

Vorschläge, um Madrid in zwei Tagen zu entdecken

Madrid ist eine Groβstadt, in der man immer etwas zu tun oder zu besichtigen hat – egal wie oft man schon dort gewesen ist. Wer aber nur zwei Tage für Besichtigungen zur Verfügung hat, muss sich trotzdem nicht sorgen – es ist Zeit genug, um die wichtigsten Sehenswürdigkeiten entdecken zu können.  Man wird natürlich nicht alles sehen können, aber zumindest kann man einen ersten positiven Eindruck von der Stadt mitnehmen.

Um Ihnen bei der Planung Ihrer Kurzreise behilflich zu sein, schlagen wir Ihnen hier eine Route zu den wesentlichen Sehenswürdigkeiten vor, die Sie in Madrid nicht versäumen dürfen. Diese Route beginnt an Puerta del Sol, einem der symbolträchtigen Plätze der Stadt. Hier befindet sich am Boden eine Platte, die mit 0 Kilometer den Ausgangspunkt aller von hier radienförmig ausgehenden Verkehrsstraβen Spaniens kennzeichnet. Hier steht auch die Statue des Bärs und des Erdbeerbaums, dem Symbol von Madrid.

Um diesen Platz herum liegen zahlreiche Geschäftsstraβen wie Gran Vía oder Preciados, wo der Besucherstrom nie nachlässt. Im Anschluss schlagen wir vor, das „Madrid der Österreicher“ kennenzulernen. Zu diesem Zweck müssen Sie zum Plaza de Oriente Platz gehen. Dieser Ort birgt historische Tradition und es sind einige Denkmäler wie die Statue des Philipp IV zu Pferde hervorzuheben. Genau gegenüber vom Plaza de Oriente Platz steht das Teatro Real, das bedeutendste Opernhaus von ganz Spanien.

Hinter dem Plaza de Oriente Platz steht das Palacio Real (Königsschloss), ein beeindruckendes Gebäude, in dem wichtige staatliche Anlässe abgehalten werden. Das Königsschloss ist eigentlich auf die offizielle Residenz der Königsfamilie, aber sie wohnt im Zarzuela Schloss. Danach kann man die Almudena Kathedrale besichtigen. Hierbei handelt es sich um die bedeutendste Kirche Madrid, in der auch die herausragendsten Ereignisse stattfinden.

Im Anschluss sollte man auf den Plaza Mayor Platz gehen. Er ist ein weiteres Symbol von Madrid. Neben den herrlichen Anblicken kann man diese Gelegenheit auch nutzen, um eine Pause für eine Stärkung einzulegen, da sich in der Umgebung zahlreiche Gelegenheiten zum Tapas-Essen anbieten.  Westlich vom Plaza Mayor Platz kommt zum bekannten San Miguel Markt.

In diesem Viertel kann man auch den Debod-Tempel besichtigen. Hierbei handelt es sich um ein über 2.000 Jahre altes Monument, das von Ägypten geschenkt wurde. Es liegt umgeben von herrlichen Gärten.

Ein weiteres Muss in Madrid ist der Cibeles Platz mit dem berühmten Cibeles Brunnen. Dort feiern die Anhänger des Real Madrid Fussballvereins die Erfolge ihrer Mannschaft. Von da kann man zum Prado Boulevard gehen. Hier steht das bedeutende Prado Museum, in dem man neben Werken anderer berühmter Künstler die Werke von Velázquez, Goya, El Greco oder El Bosco bewundern kann. Dieses Museum gehört mit dem Thyssen-Bornemisza und dem Reina Sofía Museum zum berühmten Kunstdreieck Madrids.

Sollten Sie noch etwas Zeit haben, schlagen wir Ihnen einen Spaziergang durch den Retiro Park vor. Hierbei handelt es sich die gröβte Grünfläche Madrids, wo sich insbesondere am Wochenende viele Leute treffen.