Ein Tor zum Paradies: Costa de la Calma

Ein kleiner Winkel an der Küste Mallorca hat sich in den vergangenen Jahren in den bevorzugten Urlaubsort für Entspannung und Strand verwandelt. Hier findet man alle Serviceleistungen, ohne auf Gelassenheit und Ruhe verzichten zu müssen. Costa de la Calma in der Bucht von Santa Ponsa bietet herrliche kleine Mittelmeerbuchen und erfüllt mit seinem erlesenen Hotelangebot alle Erwartungen, ohne dabei dem Massentourismus ausgesetzt zu sein.

Um dieses so besondere Reiseziel auf Mallorca vollständig auskosten zu können, sollte man sich ein Hotel in der Nähe von Cala Blanca oder von den Peguera und Santa Ponsa Stränden suchen. Von diesen beiden Orten aus kann man zu Fuß, d. h. ohne Auto oder öffentliche Verkehrsmittel, am Strand entlang bis Costa de la Calma spazieren.

Hotel in der Costa de la Calma

Hotel in der Costa de la Calma

Große mediterrane Kiefernwälder, Sandstrände und Felsbuchten mit direktem Zugang zum Meer anhand kleiner Treppen an ihren Ausläufern bilden diese erholsame Landschaft, in der man außerdem herrliche Sonnenuntergänge auf Mallorca erleben kann: Wenn man von Cala Blanca Richtung Westen blickt, geht die Sonne mit einem magischen Bild auf dem Meer hinter den Hügeln unter, die die Santa Ponsa Bucht abschließen.

Das Hotel in Cala Blanca bietet ein sehr bequemes Unterkunftsangebot. Eine weitere Alternative ist es, ein Zimmer in einem Hotel am Galatzó Naturschutzgebiet, in dem einer der schönsten Berge dieser Küste liegt, zu buchen. In beiden Fällen liegen Strand und Serviceleistungen ganz in der Nähe, aber dennoch weit genug weg, um Erholung und Ruhe zu gewährleisten.

An der Costa de la Calma kann man sich bestens auf Mallorca erholen und die Natur in ihrer ganzen Fülle erleben. Wassersportfreunde (Tauchen, Segeln, Paddle-Surf usw.) wie auch Liebhaber anderer Sportarten im Freien wie Radsport, Golf oder Wandern finden hier beste Bedingungen.

An dieser Küste befindet sich nämlich das größte Angebot an Golfhotels Mallorcas. Viele der Golfplätze liegen mit Blick aufs Meer und bieten Runden für alle Niveaus, d. h. für Anfänger wie auch für Profis.

Dazu kommt ein weiterer Vorteil: Da es sich um ein ruhiges und familiäres Urlaubsgebiet handelt, bieten viele Hotels an der Costa de la Calma auch Unterbringung für Haustiere an. Dieses nicht sehr übliche Angebot auf der Insel beschränkt sich normalerweise auf einige Ressorts wie auch Unterkünfte auf dem Land.

Die Nähe der Orte Santa Ponsa und Peguera, die viel lebhafter und touristischer sind, bietet die Möglichkeit für Shoppingtouren oder Feiern, ohne sich um das Fahren sorgen zu müssen. Beide Orte sind zu Fuß oder auch zu günstigen Preisen mit dem Taxi zu erreichen.

An der Costa de la Calma selbst gibt es zahlreiche Bars, Restaurants und Strandbars, in denen man die bodenständige Gastronomie kennenlernen kann. Hier kann man sogar im lebhaften Sommer Mallorcas in aller Ruhe und ohne Menschenmengen am Ufer des Mittelmeers etwas essen oder trinken.

Unterbringung an der Costa de la Calma:

Hotel Marítim Galatzó

Fergus Style Cala Blanca Suites

Zum Essen:

Diablito Santa Ponsa

Restaurante Feliciano’s Santa Ponsa

Für zwischendurch:

El Chiringuito