Ein Paradies im Mittelmeer: die Baleareninseln

Viele Reisende sind einfach nur darum bemüht, immer mehr zu reisen, um absolut alles sehen zu können. Wenige stellen im Nachhinein fest, dass sie zwar sehr viel von der Welt gesehen aber dabei ganz vergessen haben, das kennenzulernen, was am nächsten liegt – nämlich ihr eigenes Land. Eine dieser Regionen, die bei vielen noch unbekannt ist (obwohl alle sie vom Hörensagen kennen), ist die Inselgruppe der Balearen.

Die Balearen, die das Mittelmeer mit seinem herrlichen türkisblauen Wasser umspült, sind das ideale Reiseziel für einen unübertrefflichen und unvergesslichen Sommerurlaub. Die große Insel Mallorca steht an der Spitze dieser autonomen Gemeinschaft Spaniens. Wer sich für Mallorca entscheidet, den erwarten nicht die zauberhaften Strände wie Muro, Ses Covetes oder Cala Mondragó, sondern auch das beeindruckende Tramuntana Hochland.

Auf Mallorca kann man den Tourismus außerdem auf alle Arten genießen, da es Hotels für alle Reisestile, d. h. für Singles, Pärchen, Freundesgruppen und Familien gibt. Für Familien sind die Hotels besonders komplett ausgestattet und bieten ein ausgezeichnetes Preis- / Leistungsverhältnis.

Die Insel Menorca ist zwar kleiner, beeindruckt aber mindestens genauso mit ihrem Stil. Sie ist bedeutend natürlicher und authentischer als ihre Nachbarinseln, da sie noch den seemännischen Einschlag und die Unberührtheit wahrt, die ihre Besucher auf den ersten Blick begeistert. Welche Sehenswürdigkeiten sind hier besonders hervorzuheben? Ciutadella, Mahón und ganz besonders Fornells.

Ibiza und Formentera werden auch als Pityusen bezeichnen, unterscheiden sich aber grundsätzlich. Zwei Inseln mit einer gemeinsamen Sprache, aber einem komplett anderen Akzent, auf denen man einen viel natürlicheren Lebensstil nach Hippieart erleben kann. Ibiza bietet sich für nächtliche Unterhaltung an, während Formentera das ideale Reiseziel für Besucher ist, die himmelblaue Strände suchen.

Cala Agulla

 

Wo sollte man auf den Balearen übernachten?

Wie schon weiter oben erwähnt, ist Mallorca unter den 4 Inseln diejenige, die sich am besten für Familienreisen eignet. Auf der Insel kann man lange Spaziergänge am Meer entlang machen und auch die zahlreichen erstklassigen Unterhaltungs- und natürlich Entspannungseinrichtungen in ausgezeichneten familienfreundlichen Hotels genießen. Wie lautet hier unsere Empfehlung? Green Garden Appartementhotel: ein Hotel inmitten von Gartenanlagen am herrlichen Strand von Cala Agulla.

Einen Teil der Magie, der die Balearen auf alle Besucher ausübt, findet man auf der weißen Insel Ibiza: Hier erwarten sie Hotels wie das Tropic Garden Appartementhotel, in dem man einen wahren Erholungsurlaub verbringen kann.

Reisende, die den seemännischen Geist Menorcas vorziehen, sollten sich in Richtung Cala d’en Bosch begeben, wo sie in einem Hotel wie dem Marinda Garden Appartementhotel übernachten können. Neben einem ausgezeichneten Buffetrestaurant bietet dieses Familienhotel kostenloses WLAN und Minigolf.